Erfolgreicher Kontrolltag der Polizei Oberfranken

Vor allem auf Wohnungseinbrecher hatte es die Polizei bei einer grenzübergreifenden Schwerpunktkontrolle in der ersten Novemberwoche abgesehen. Die gemeinsame Aktion von Oberfranken und Sachsen war erfolgreich. Polizisten kontrollierten dabei über 570 Personen und mehr als 360 Fahrzeuge – vor allem auf oberfränkischen Autobahnen, Bundesstraßen und Rastplätzen. Dabei deckten sie diverse andere Straftaten auf, zum Beispiel Drogendelikte oder Verkehrsverstöße. Auch wenn der Kontrollzeitraum abgeschlossen ist, will die Polizei in Oberfranken weiterhin verstärkt in Wohngebieten präsent bleiben und verdächtige Personen und Fahrzeuge überprüfen. Das Ziel: für Wohnungseinbrecher soll so das Risiko, erwischt zu werden, deutlich steigen.