© Marcel Kusch

Erstklässler zündelt: Brand in Würzburger Schule

Würzburg (dpa/lby) – Nach dem Brand in einer Volksschule in Würzburg ist die Ursache geklärt. Ein sechsjähriger Erstklässler hatte auf der Toilette gezündelt, wie die Polizei am Freitag bestätigte. Dabei fing der Papierspender Feuer und durch ein Desinfektionsspender in der Nähe beschleunigte sich der Brand. Mehrere Medien hatten berichtet.

Die Würzburger Volksschule am Heuchelhof konnte am Dienstag zügig evakuiert werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Sachschaden belaufe sich laut Polizeiangaben auf etwa 20 000 Euro. Wer für den Schaden aufkommen wird, müsse noch geklärt werden.

© dpa-infocom, dpa:210319-99-887100/2