Erwachsene werfen 17-Jährigen ins Gleisbett

Zu einer heftigen Auseinandersetzung kam es am Samstagabend (26.6.) am Bahnhof Coburg Nord. Gegen 23 Uhr 25 trafen zwei 17-Jährige mit weiteren Freunden auf eine andere Gruppe und gerieten mit ihr in Streit. Dabei warfen ein 29-Jähriger und ein 25-Jähriger einen der Jungen ins Gleisbett; und traten dann noch gegen seinen Kopf. Den anderen schlugen sie mit Fäusten in den Bauch. Die hinzugerufene Polizei konnte die Tatverdächtigen feststellen. Die beiden 17-Jährigen kamen zur weiteren Abklärung ins Coburger Klinikum. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die etwas mitbekommen haben.