Erzbistum spendet für Flüchtlinge in Afghanistan

Das Erzbistum Bamberg spendet 42 000 Euro für notleidende Flüchtlinge in Afghanistan. Das Geld stammt aus dem Katastrophenfonds des Bistums und geht an die Organisation Caritas international, wie Erzbischof Schick mitteilte. Die Not- und Winterhilfe der Organisation richte sich gezielt an die im eigenen Land vertriebenen Familien, heißt es in der Pressemitteilung. Zum Erzbistum Bamberg gehören auch die Katholiken im Raum Coburg, Kronach und Lichtenfels.