© Matthias Balk

Euroleague: München verliert gegen Topfavorit ZSKA Moskau

München (dpa) – Die Basketballer des FC Bayern München haben eine erwartbare Heimniederlage in der Euroleague kassiert. Der deutsche Meister verlor am Freitagabend gegen das noch ungeschlagene russische Spitzenteam ZSKA Moskau mit 79:93 (40:56).

Der Champion von 2016 dominierte die erste Halbzeit. Die Münchner fanden kein Mittel gegen die treffsicheren Moskauer und lagen zur Pause deutlich zurück (40:56). Der Seitenwechsel tat den Bayern gut. Angeführt von Ex-NBA-Profi Derrick Williams und Nihad Dedovic kamen die Gastgeber zwischenzeitlich auf acht Punkte heran (56:64). Mit 25:21 gewann Bayern sogar das dritte Viertel. Der Sieg der Moskauer war trotzdem nie gefährdet.

«Moskauer ist eins der besten Teams in Europa. Jeder kleine Fehler wird bestraft. Wir müssen daraus lernen», analysierte Nationalspieler Maodo Lô die Partie bei TelekomSport. Williams und Dedovic waren mit jeweils 14 Punkten die besten Werfer bei Bayern.

In der Bundesliga müssen die Bayern am Sonntag nach Leipzig zum Mitteldeutschen BC. Am Dienstag ist in der Euroleague Olympiakos Piräus zu Gast in München.