Eva Wagner-Pasquier, die Urenkelin des Komponisten Richard Wagner., © Matthias Balk/dpa/Archivbild

Eva Wagner-Pasquier aus dem Krankenhaus entlassen

Eva Wagner-Pasquier ist ein Jahr nach ihrem Unglück an der Isar in München aus dem Krankenhaus entlassen worden. «Jetzt kämpfe ich mich weiter zurück ins Leben», sagte die Urenkelin des Komponisten Richard Wagner (1813-1883) der «Bild»-Zeitung (Dienstag). «Es ist ein weiter Weg und ich muss sehr auf mich aufpassen. Aber ich komme ganz gut zurecht.» Wagner-Pasquier leitete von 2008 bis 2015 zusammen mit ihrer jüngeren Halbschwester Katharina Wagner die Bayreuther Festspiele.

Die Feuerwehr hatte Wagner-Pasquier im vergangenen August aus der Isar geborgen. Ein Notarzt musste sie wiederbeleben. «Ich habe keine Ahnung, was an dem Tag passiert ist. Ich kann mich nicht erinnern.» Nach dem Vorfall lag sie lange im Krankenhaus, wie die Zeitung berichtete. «Ich hatte ein Jahr lang viele Schutzengel», sagte die 77-Jährige. «Ich bin noch im Prozess der Genesung, aber es geht mir soweit gut.»