Ewald Schillig: Konzept muss her

Wie geht es beim Polstermöbelhersteller Ewald Schillig weiter? Der Betrieb aus Ebersdorf bei Coburg hatte (am 13. Juli) Insolvenz angemeldet. Bis Ende September soll es ein Konzept geben, so die Neue Presse nach Aussagen des Insolvenzverwalters Zaremba. Ansonsten würde die Verunsicherung bei den Kunden und bei Lieferanten zu groß werden. Bis jetzt läuft die Produktion in gewohnten Bahnen. Alle 230 Mitarbeiter sind noch im Unternehmen. Bis jetzt musste niemand freigestellt werden.