Fall Peggy: Lösung in einem halben Jahr?

Haben 19 Jahre Ungewissheit im Mordfall Peggy bald ein Ende? Der Leitende Oberstaatsanwalt Dippold erklärte, dass Ermittlungsergebnisse in etwa einem halben Jahr vorgestellt werden sollen. Ob und gegen wen dann Anklage erhoben wird, ist noch nicht bekannt. Wie berichtet hatte die Bildzeitung gemeldet, dass neue Details aus Ermittlerkreisen durchgesickert waren und dass Indizien auf den verdächtigen Manuel S. hindeuten. Das streitet dessen Anwalt ab. Er sehe keinen einzigen belastbaren Beweis, wonach sein Mandant an der Tötung von Peggy beteiligt gewesen sei.