© Lino Mirgeler

Familie mit Glück bei Reifenplatzer: SUV mit zehn Insassen

Kempten (dpa/lby) – Neun Familienmitglieder hat ein Grieche in einem SUV transportiert, als mitten auf der Autobahn nahe Kempten ein Reifen platzte. Seine Frau sowie acht Kinder und Jugendliche waren weder gesichert, noch hatten sie einen eigenen Sitzplatz, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zugelassen ist das Modell auf maximal sieben Insassen.

Obwohl vier der Kinder im vollbepackten Kofferraum auf dem Gepäck lagen, wurde bei der Panne niemand verletzt. Der 43-jährige Vater hatte am Mittwoch auf der A7 gestoppt, weil ein Vorderreifen geplatzt war. Die griechische Familie war auf dem Weg nach Norddeutschland. Da das Auto abgeschleppt wurde, musste sie die Reise mit dem Zug fortsetzen. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld.