FC Augsburg patzt bei Generalprobe: Dorsch angeschlagen raus

Der FC Augsburg hat das letzte Testspiel vor dem Saisonstart der Fußball-Bundesliga verloren. Bei der XXL-Generalprobe am Samstag über viermal 30 Minuten verlor das Team von Enrico Maaßen gegen den französischen Erstligisten FC Stade Rennes mit 2:3.

Am Augsburger «Tag der Vielfalt», an dem die Eckfahnen und Kapitänsbinde in Regenbogenfarben leuchteten, brachte Benjamin Bourigeaud (5.) die Gäste früh in Führung. FCA-Neuzugang Ermedin Demirovic (22.) glich mit seinem ersten Tor im Augsburg-Trikot aus, ehe Gaetan Laborde (55.) und Felix Uduokhai per Eigentor (58.) dem Europa-League-Teilnehmer aus Frankreich den Sieg bescherten. Der Anschlusstreffer von Maurice Malone (118.) kam zu spät.

Für eine Schrecksekunde sorgte U21-Europameister Niklas Dorsch, der im zweiten Viertel angeschlagen vom Platz humpelte. Über die Schwere der Verletzung war zunächst nichts bekannt.

Unmittelbar vor dem Spiel hatten die Augsburger verkündet, dass Verteidiger Jeffrey Gouweleeuw (31) den FCA auch in der zwölften Bundesliga-Saison als Kapitän aufs Feld führt. Erstmalig am 6. August, wenn die Fuggerstädter zuhause gegen den SC Freiburg ihre Spielzeit eröffnen.