Gabriel Vidovic in Aktion., © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Stürmer Zirkzee nach Bologna: Vidovic wird ausgeliehen

Der niederländische U21-Nationalspieler Joshua Zirkzee wechselt vom FC Bayern München nach Italien zum FC Bologna. Die beiden Vereine und der 21 Jahre alte Stürmer haben sich am Dienstag auf den Transfer verständigt, wie der deutsche Fußball-Meister mitteilte. Der italienische Erstligist soll laut Medienberichten eine Ablösesumme von 8,5 Millionen Euro bezahlen.

Die Vereinbarungen zwischen den Bayern und Bologna beinhalten aber auch eine Rückholoption des Stürmers für den Rekordmeister, wie die Münchner mitteilten. «In Joshua Zirkzee steckt großes Potenzial, und für seine Entwicklung sind nun regelmäßige Einsätze elementar. Daher sind wir seinem Wunsch nachgekommen und haben uns mit dem FC Bologna auf einen Transfer geeinigt», äußerte Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

Der Bundesliga-Tabellenführer verschafft zudem Jungprofi Gabriel Vidovic (18) Spielpraxis und leiht den Offensivspieler für eine Saison an Vitesse Arnheim aus. Der Juniorennationalspieler aus Kroatien kam 2016 nach München und soll sich nun in der ersten niederländischen Liga weiterentwickeln, wie die Bayern mitteilten.

«Gabriel hat mit seinen guten Leistungen in der Vorbereitung bewiesen, dass er zurecht in unserem Profikader steht. Wir haben nun gemeinsam abgewogen, was für seine Entwicklung das Beste ist und uns für eine Leihe zu Vitesse Arnheim entschieden», sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Vidovic habe dort «größere Chancen, regelmäßig zu spielen». Man werde seine Entwicklung in Arnheim «genau beobachten».

Den zuletzt an den 1. FC Köln verliehenen deutschen Junioren-Nationalspieler Bright Arrey-Mbi leiht der FC Bayern bis zum Ende der Saison an den Zweitligisten Hannover 96 aus, der auch eine Kaufoption besitzt. Der 19 Jahre alte Verteidiger war im Januar nach Köln gewechselt, kam dort aber bei den Profis nicht zum Einsatz.