© Sven Hoppe

FC Bayern spielt gegen FC Sevilla um UEFA-Supercup

Lissabon (dpa) – Der FC Bayern München spielt nach dem Gewinn der Champions League gegen den Europa-League-Gewinner FC Sevilla um den UEFA-Supercup. Das Finale wird am Donnerstag, 24. September (21.00 Uhr), in der Puskás Aréna in Budapest ausgetragen. Ursprünglich sollte der Supercupsieger 2020 am 12. August in Porto ermittelt werden. Die Bayern besiegten am Sonntagabend Paris Saint-Germain in Lissabon durch einen Treffer von Kingsley Coman mit 1:0 (0:0).

Das UEFA-Exekutivkomitee hatte die Supercup-Partie im Zuge der Spielverlegungen wegen der Coronavirus-Pandemie nach Ungarn vergeben. Beim Finalturnier der Europa League in Nordrhein-Westfalen hatte Sevilla in Köln Inter Mailand im Endspiel mit 3:2 besiegt.

Am vergangenen Mittwoch wurde bei einer Video-Konferenz der UEFA mit allen 55 Generalsekretären der Mitgliedsverbände vorgeschlagen, den UEFA-Superpokal als Pilotspiel mit einer reduzierten Zuschauerzahl zu nutzen. 2019 gewann Champions-League-Sieger FC Liverpool den Pokal.