Tatverdächtigen am Brandort in Sonneberg festgestellt

Brennende Müllsäcke haben gestern Abend (24.3.) die Sonneberger Feuerwehr auf den Plan gerufen. In der Rathenaustraße brannten gelbe Säcke. Durch Zeugenhinweise stellten die Polizisten am Brandort eine verdächtige Person fest, die die Säcke angezündet haben könnte. Die Beamten durchsuchten den 49-jährigen. Dabei bekam der Mann gesundheitliche Probleme und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Größerer Schaden ist durch den Brand nicht entstanden.