Festung Rosenberg soll besser erreichbar werden

Über 30 000 Menschen haben letztes Jahr (2017) die Festung Rosenberg in Kronach besucht. Tourismuschefin Kerstin Löw hat den entsprechenden Jahresbericht vorgestellt und Bilanz gezogen. Große Projekte waren 2017 die erfolgreiche Umgestaltung der Faust-Festspiele in die Rosenberg-Festspiele und die Sanierung der Festungsherberge. Problematisch ist nach wie vor der Zugang zur Festung. Die Erreichbarkeit soll in Zukunft besser werden. Geplant ist u.a. ein barrierefreier Zugang zur Anlage. Das neue Mobilitätskonzept des Landkreises sieht außerdem vor, dass Busse stündlich auch die Festung anfahren. Das Konzept soll ab Sommer 2020 umgesetzt werden.