Feuer im Coburger Stadtteil Wüstenahorn

In einem fünfstöckigen Mehrfamilienhaus ist am frühen Abend ein Brand ausgebrochen. Alle 24 Bewohner schafften es rechtzeitig nach draußen. Drei wurden vorsorglich medizinisch betreut. Rund 170 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und Polizei waren vor Ort. Mithilfe einer Drehleiter konnten die Flammen im brennenden Dachstuhl bekämpft werden, so dass sie auch nicht auf das Nachbarhaus übergriffen. Der Schaden wird auf mindestens 200 000 Euro geschätzt, die Bewohner wurden vorerst in einem Hotel untergebracht. Nun ermittelt die Kripo zur Brandursache.