Filmreife Autoflucht in Coburg

Am frühen Morgen wollte eine Polizeistreife einen BMW-Fahrer in Coburg kontrollieren. Statt anzuhalten beschleunigte der Mann aber und raste Richtung Ketschendorfer Straße davon. Auf Höhe Klinikum war er dann mit gut 200 Kilometer pro Stunde unterwegs und hatte schon mehrere rote Ampeln überfahren. Mithilfe der Reifenspuren verfolgten die Beamten den BMW bis nach Creidlitz. Erst auf Höhe Meschenbach gab der Raser auf, als ihm ein weiterer Streifenwagen mit Blaulicht entgegenkam. Jetzt erwarten den Mann gleich zwei Anzeigen: Wegen verbotenen Autorennens und Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz.