Ein Streifenwagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Flammen aus dem Auspuff: Polizei stoppt getuntes Auto

Mit lauten Fehlzündungen und Flammen aus dem Auspuff ist ein Autofahrer in der Oberpfalz unterwegs gewesen. Nach einem Hinweis eines Zeugen stoppte die Polizei nach Angaben vom Dienstag den Fahrer des lärmenden Wagens auf der Autobahn 93 bei Windischeschenbach (Landkreis Neustadt an der Waldnaab).

Die Beamten hätten den Verdacht gehabt, dass die Geräusche nicht von einem Defekt stammten, sondern auf Manipulation zurückzuführen gewesen seien. Sie ließen das Auto von einem Gutachter untersuchen, der das bestätigte. Demnach sei der Wagen mit der Lautstärke eines Presslufthammers gefahren. Zudem habe es gravierende Mängel an Bremsen und Scheinwerfern gegeben.

Der Fahrer erhält eine Geldbuße und Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Die Betriebserlaubnis für das Auto wurde gelöscht.