© Britta Pedersen

Flörsch meldet sich nach Horrorunfall: «Bin ok»

Macao (dpa) – Sophia Flörsch hat sich nur wenige Stunden nach ihrem Horror-Unfall in Macao persönlich bei Twitter gemeldet. Sie sei ok, schrieb sie am Sonntag. Die 17-Jährige Münchnerin kündigte dabei auch an, dass sie an diesem Montag operiert werden soll.

Die deutsche Nachwuchs-Rennfahrerin hatte sich am Sonntag beim Weltfinale der Formel 3 auf dem Stadtkurs bei einem schweren Crash eine Wirbelsäulenfraktur zugezogen. Wie ihr Vater der Deutschen Presse-Agentur versicherte, zeigte seine Tochter aber keine Lähmungserscheinungen. Sophia Flörsch war mit ihrem Wagen in der vierten Runde abgehoben und mit weit über 200 Stundenkilometern durch die Fangzäune geflogen.