Flugplatz Lichtenfels: Kleinlaster ausgebrannt

Auf dem Flugplatz in Lichtenfels ist am Freitagnachmittag ein Kleinlaster vor der dortigen Flughalle in Brand geraten. Zwei Arbeiter hatten kurz zuvor eine Walze auf den Laster geladen und waren erst wenige Meter gefahren. Da bemerkten sie plötzlich Rauchentwicklung unterhalb des Fahrersitzes. Der Versuch, den aufkommenden Brand selbständig zu löschen, scheiterte, und bis zum Eintreffen der Feuerwehr stand dann das ganze Fahrerhäuschen in Flammen. Der Brand konnte dann aber schnell von den Einsatzkräften gelöscht werden. Die Bilanz sind 5.000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Ausgelöst hatte das Feuer wohl ein Funkensprung an einer Batterie.