© Daniel Bockwoldt

Förster findet Panzerfaust in Wald

Seßlach (dpa/lby) – Ein Förster hat in einem Waldstück im oberfränkischen Seßlach (Landkreis Coburg) bei einer Revierbegehung eine Panzerfaust gefunden. Der Mann rief nach dem Fund der Waffe am Samstag die Polizei. Polizeibeamte identifizierten die Waffe und ließen diese vom Kampfmittelräumdienst abtransportieren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Waffe stammt laut Polizeiangaben aus dem Zweiten Weltkrieg und war Jahrzehnte an einer unzugänglichen Stelle des Waldes vergraben. Das Wurzelwerk eines umgestürzten Baumes habe die Panzerfaust aus dem Boden gehebelt. Ob von der Waffe eine Gefahr ausging, konnte die Polizei nicht bestimmen. Der Sprengkörper der Waffe sei aber noch vorhanden gewesen.