© Marcel Kusch

Fortuna-Trainer Rösler: Zuversicht durch «Never-die-Spirit»

Düsseldorf (dpa/lby) – Trotz der vergangenen beiden Niederlagen und sieben Punkten Rückstand hält Uwe Rösler den Bundesligaaufstieg mit Fortuna Düsseldorf noch für möglich. «Das waren zuletzt nicht die Resultate, die wir uns erhofft hatten. Das hat unsere Entwicklung gestoppt. Die Distanz ist jetzt zwar relativ groß, aber es ist auf jeden Fall machbar», sagte der Cheftrainer vor dem Zweitligaspiel bei Jahn Regensburg am Samstag (13.00 Uhr/Sky). «Wir rücken auf keinen Fall von unseren Zielen ab», betonte der 52-Jährige am Donnerstag.

Zuversichtlich sei er wegen des «Never-die-Spirits» im Team. «Weil wir immer wieder zurückgekommen sind, auch wenn man uns schon abgeschrieben hat», sagte Rösler. «Das gibt mir Zuversicht, dass wir bis zum Ende oben mitspielen werden.» Allerdings habe man nach den beiden Niederlagen gegen die Würzburger Kickers und am vergangenen Montag gegen Holstein Kiel schon «ein bis zwei Tage gebraucht, um darüber hinwegzukommen», verriet der Coach.

Auch personell ist Besserung in Sicht. Die zuletzt verletzten Shinta Appelkamp und Alfredo Morales sind teilweise ins Training eingestiegen. Ob es schon für Samstag reicht, ist noch offen.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-401748/2