Ein Stacheldrahtzaun umzäunt das Gelände einer Justizvollzugsanstalt., © Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild

Frau in eigener Wohnung angegriffen: Handwerker in U-Haft

Er soll eine junge Frau in ihrer Würzburger Wohnung angegriffen haben – nun sitzt der 28 Jahre alte Handwerker in Untersuchungshaft. Der Zustand der zunächst lebensgefährlich verletzten 25-Jährigen sei inzwischen stabil, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler hatte der Mann am Montagvormittag in der Wohnung Arbeiten durchgeführt, die Frau dabei angegriffen und schwer am Kopf verletzt.

Die 25-Jährige wurde später ins Krankenhaus gebracht. Schnell fiel der Verdacht auf den Handwerker. Noch am Montag nahmen ihn Einsatzkräfte vorläufig fest. Polizei und Staatsanwaltschaft machten bisher keine näheren Angaben zum Hergang der Tat.

Das Motiv und die Hintergründe des mutmaßlichen Gewaltdelikts seien noch völlig unklar, hieß es. Der Tatvorwurf lautet auf versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung.