Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße., © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Fußgänger wird überfahren: Schwerst verletzt

Ein 62 Jahre alter Autofahrer hat in Niederbayern am Neujahrsmorgen einen Fußgänger überfahren, der mitten auf einer Bundesstraße unterwegs war. Wie die Polizeiinspektion Landshut am Montag mitteilte, erlitt der 28-Jährige schwerste Verletzungen und musste wiederbelebt werden. Der komplett schwarz gekleidete Mann lief demnach vor Sonnenaufgang um kurz nach sechs Uhr auf der B299. Der Autofahrer war in Richtung Landshut unterwegs und sah den Fußgänger anscheinend nicht auf der Fahrbahn. Der Wagen wurde bei dem Unfall schwer beschädigt, die Polizei geht von einem Totalschaden mit fünfstelliger Summe aus.