Gartenhütte in Coburg niedergebrannt

Eine Gartenhütte ist in Coburg am Ostersonntag abgebrannt. Als die Feuerwehr am Nachmittag eintraf, stand die Hütte Am Schießstand schon komplett in Flammen und war nicht mehr zu retten, der Schaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt. Auch eine Gartenhütte daneben wurde leicht beschädigt. Die Feuerwehrleute konnten ein wirkliches Übergreifen der Flammen aber verhindern. Bei ersten Löschversuchen erlitt ein Anwohner eine leichte Rauchvergiftung. Fremdverschulden wird derzeit ausgeschlossen. Die genaue Brandursache ist aber noch nicht bekannt.