Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Übungseinsatz., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Gartenschuppen abgebrannt: 220.000 Euro Schaden

Rund 220.000 Euro Schaden sind beim Brand eines Gartenschuppens in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) entstanden. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Beim Eintreffen der Feuerwehr am späten Samstagabend stand das Gebäude bereits vollständig in Flammen. Diese griffen auf zwei angrenzende Wohnhäuser über. Genaue Informationen zu den Schäden an den Häusern und ob sie noch bewohnbar sind, lagen am Sonntagmorgen nicht vor, wie ein Polizeisprecher sagte.

Es wird vermutet, dass der 81 Jahre alte Eigentümer des Gartenschuppens vermeintlich abgekühlte Asche unsachgemäß entsorgt haben könnte. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen aber noch.