Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug., © Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Gaskartusche platzt: Mutter und Kleinkind schwer verletzt

Eine Mutter und ihr Kleinkind haben sich bei einem Zimmerbrand im oberfränkischen Hof schwere Verbrennungen zugezogen. Sie wurden in Fachkliniken geflogen, teilte die Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen hatte die 38 Jahre alte Frau am Samstagvormittag in der Küche ihrer Wohnung eine Gaskartusche gewechselt.

Aus bislang ungeklärter Ursache sei die Kartusche explosionsartig geplatzt. Die entstandene Stichflamme setzte den Angaben zufolge Teile der Möbel in Brand und verletzte die Mutter und den einjährigen Sohn. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen Flammen aus dem Küchenfenster im Erdgeschoss des Reihenhauses.

Der Brand habe schnell gelöscht werden können, hieß es. Lebensgefahr bestehe bei Mutter und Kind nicht. Die anderen Bewohner des Hauses konnten sich laut Polizei von selbst in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.