Gedenkminute für verunglückte Bauarbeitende

Mit einer Gedenkminute möchte die IG Bau Oberfranken für mehr Arbeitsschutz appellieren. Am internationalen Workers’ Memorial Day morgen (28.4), sollte um 12 Uhr eine Minute lang der Opfer von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten gedacht werden – ob im Betrieb, im Homeoffice oder auf der Baustelle, so IG Bau Bezirksvorsitzender Gerald Nicklas. Wer in der Bau-, Land- und Forstwirtschaft oder Gebäudereinigung arbeite, trage zugleich ein grundsätzlich höheres Unfallrisiko. In Stadt und Landkreis Coburg und den Kreisen Kronach und Lichtenfels arbeiten etwa 3 000 Menschen in der Baubranche.