„Gelbe Karte“ für Falschparker

Gemeinsam darauf achten, dass Falschparker nicht den Weg für Rollstuhlfahrer, Kinderwägen oder Fahrräder versperren – Das soll das Projekt „Gelbe Karte“ in Neustadt bei Coburg erreichen. Umgesetzt wird es vom AWO-Quartiersprojekt und zahlreichen Partnern (Stadt Neustadt, Seniorenbeirat der Stadt, Evang.-Luth. Kirche, Spielzeugmuseum, Landkreis Coburg, AWO-Seniorentreff Teddybär, Kulturwerkstatt, Firma Connect, Familienzentrum, Gero-Life e.V., ASB Neustadt, Hospizverein Coburg, Polizei Neustadt). Die Gelbe Karte kostet nichts und kann bei Bedarf ans Auto gehängt werden. Sie ist bei den Kooperationspartnern erhältlich.