Gemeinsam gegen rechte Aktivitäten in Kloster Veßra

Die Bahn und die Thüringer Landesregierung wollen rechtliche Schritte gegen den Grundstücksverkauf an den Neonazi Tommy Frenck einleiten. Das schreibt die Thüringer Allgemeine. Demnach hat das Justizministerium Fehler bei der Versteigerung des Grundstücks festgestellt. Dieses liegt, wie berichtet, in direkter Nähe zum Gasthaus Goldener Löwe, das Tommy Frenck gehört. Er war bereits an Rechtsrockkonzerten in Themar beteiligt und hat bereits angekündigt, die Fläche in Kloster Veßra auch für Konzerte nutzen zu wollen.