Geplantes neues Oberzentrum: Kritik aus Schmalkalden-Meiningen

Gemischte Reaktionen auf das geplante neue Oberzentrum in Südthüringen: Im Entwurf für das Landesentwicklungsprogramm ist vorgesehen, dass Suhl, Zella-Mehlis, Schleusingen im Kreis Hildburghausen und Oberhof zu einem Oberzentrum zusammengefasst werden.
Während Lob aus Suhl und Oberhof kommt, spricht die Landrätin von Schmalkalden-Meiningen, Peggy Greiser, von einem großen Fehler, dass Meiningen und Schmalkalden außenvor gelassen werden. Für sie geht der Entwurf „komplett an der Realität der Versorgungsfunktionen in der Region vorbei“. In einer Mitteilung bewertet sie die Entscheidung der Landesregierung als „politisch falsch und fachlich hanebüchen“. Greiser weist dabei auf ein Gutachten der Uni Dortmund hin, wonach ein Oberzentrum in Südthüringen nur mit Meiningen und Schmalkalden funktioniere, wenn man an einer optimalen Entwicklung Südthüringens interessiert sei. Oberzentren haben große regionalplanerische Bedeutung und eine wichtige Versorgungs- und Entwicklungsfunktion.