Gericht: Drogenschulden mit Gewalt eingetrieben

Besonders schwerer Raub und gefährliche Körperverletzung – Das wird einer jungen Frau und fünf jungen Männern vorgeworfen. Wie das Coburger Tageblatt berichtet, musste die 21-jährige Angeklagte am Montag erst geholt werden. Genau wie im Dezember war sie wegen einer Erkrankung nicht vor Gericht erschienen. Verhandlungsfähig war sie laut einem Arzt trotzdem, und so wurde sie mit Verspätung befragt. Die Frau soll im Jahr 2018 zusammen mit den anderen Beschuldigten Schulden aus Drogengeschäften eingetrieben haben – dabei soll auch Gewalt zum Einsatz gekommen sein. Die 21-Jährige hat selbst eine Drogenkarriere samt Entzug und Aufenthalten in der Psychiatrie und Pflegefamilien hinter sich. Die Verhandlung vor der Großen Jugendstrafkammer wird am 18. Januar fortgesetzt. Gegen die beschuldigten Männer wird gesondert verhandelt.