© Angelika Warmuth

Gericht verhandelt über Lasertag

München (dpa/lby) – Wenn Kinder Lasertag spielen – ist dann ihre Psyche in Gefahr? Diese Frage beschäftigt das Verwaltungsgericht in München heute. Denn der Betreiber einer Lasertag-Arena in Ingolstadt und das Jugendamt haben da gegensätzliche Ansichten. Die Behörde hat ihm aus Jugendschutzgründen untersagt, Kinder unter 14 Jahren in seiner Arena mit Laserpistolen aufeinander schießen zu lassen. Beim Lasertag treten meist zwei Teams gegeneinander an. Ziel ist es, mit dem Laserstrahl Sensoren auf speziellen Westen zu treffen, die die Spieler tragen.