Gewerbeaufsichtsamt entdeckt illegales Feuerwerklager in Lichtenfels

Mit einem Lager voller Silvesterfeuerwerk ist nicht zu spaßen. Deshalb gelten für die Lagerung von Böllern, Raketen und ähnlichem bestimmte Auflagen. Einem Händler aus Lichtenfels war das aber wohl egal. Über 100 Paletten Feuerwerk lagerten in dem Gebäude nahe der A73. Schon allein das stellt laut dem Gewerbeaufsichtsamt Coburg einen Verstoß dar. Auch der Brandschutz war zudem nicht gewährleistet, denn weder Feuerlöscher noch Löschdecken waren in der Lagerhalle vorhanden. Aufmerksam auf das illegale Lager wurden die Beamten durch einen anonymen Hinweis aus der Bevölkerung. Gegen den Lagerbetreiber ermittelt jetzt die Polizei wegen einem Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz.