Grablichter, Gebinde und Dekorationen sollen bis Ende Februar aus der Coburger Urnenhalle verschwinden

Grablichter, Gebinde und Dekorationen – Diese Dinge werden in der Urnenhalle auf dem Coburger Friedhof ab März (2023) mindestens einmal pro Woche entsorgt. Das hat die Stadt jetzt mitgeteilt. Demnach habe die Anzahl an Gegenständen mittlerweile ein Ausmaß erreicht, sodass sie Trauernde stört und sogar die Arbeit der Friedhofsverwaltung behindert. Deshalb werden alle Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, Gegenstände, die zum Teil auch einen persönlichen Wert haben, bis Ende Februar zu entfernen. Dinge, die direkt an den Abdeckungen der Urnenfächer angebracht sind und somit nicht stören, können jedoch vor Ort verbleiben.