© Robert Michael

Greuther Fürth vergibt erneut Sieg: Mavraj verletzt

Aue (dpa) – Die SpVgg Greuther Fürth hat erneut einen möglichen Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Franken kamen beim FC Erzgebirge Aue am Freitagabend zu einem 1:1 (1:1), waren dabei aber wie schon am ersten Spieltag gegen Osnabrück das bessere Team und scheiterten lediglich in der Offensive. Vor 999 Zuschauern brachte Sebastian Ernst (6.) die Gäste früh in Führung, U21-Nationalspieler Florian Krüger (23.) glich aus. Nach der Pause dominierte das Team von Stefan Leitl die Begegnung, schaffte aber das zweite Tor nicht.

Zum verpassten Sieg kam auch noch ein Ausfall von Mergim Mavraj dazu. Der Fürther Abwehrroutinier wurde in der 22. Minute ausgewechselt, nachdem er von seinem Torwart Sascha Burchert hart am Kopf getroffen worden war und zunächst benommen liegen blieb. Er wurde auf einer Trage und den Kopf mit einer Halskrause gestützt vom Platz gebracht.

Unmittelbar nach dem Schreckmoment kassierten die Gäste den Ausgleich. Ernst (47.) und Jamie Leweling (86.) hatten die größten Chancen zum Siegtreffer, schossen jedoch drüber. Aue beschränkte sich auf lange Bälle in die Spitze und strahlte nur selten Gefahr aus.