Große Hitze und extreme Waldbrandgefahr

Die Regierung von Oberfranken lässt heute wieder einen Luftbeobachter über die besonders gefährdeten Gebiete fliegen, der ein Feuer schnell erkennen und Alarm schlagen kann. In der Corona-Zeit fliegt ein Pilot den Hubschrauber, der selbst auch ausgebildeter Luftbeobachter ist. So kann vermieden werden, dass noch eine Person im Heli sitzen muss. In Teilen der Landkreise Coburg und Kronach gilt die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5, in anderen Teilen die Stufe 4. Wenn die Stufe 5 ausgerufen wird, können Wälder sogar gesperrt werden.

Hier geht’s zur Tabelle des Deutschen Wetterdienstes:

https://www.dwd.de/DE/leistungen/waldbrandgef/waldbrandgef.html