Grüne fordern Decken für Coburger Schüler

Wenn Klassenzimmer wegen der Pandemie im Winter lange gelüftet werden, können die Schüler frieren. Die Stadtratsfraktion der Grünen in Coburg fordert nun in einem Antrag, dass die Stadt in ihren Grund- und Förderschulen schnellstmöglich Decken für die Kinder anbieten soll – kindgerecht, farbenfroh und nachhaltig produziert. Vorher Denkbar wären laut Antrag Decken mit Ärmeln, so dass die Kinder trotzdem schreiben können. Vorher soll eine Abfrage bei den Eltern abklären, ob der Bedarf da ist oder Kinder lieber eine eigene Decke mitbringen wollen. Die Fraktion sieht beim Thema „richtiges Lüften in Klassenzimmern“ noch Handlungs- und Aufklärungsbedarf. Deshalb beantragt sie Unterstützung der Lehrkräfte bei der Umsetzung des Stoßlüftungskonzeptes. Der Stadtrat tagt wieder am 25. November.