Grünen-Politiker Hofreiter attackiert CSU und AfD

Grünen-Bundespolitiker Toni Hofreiter hat der schwarz-orangen Staatsregierung beim politischen Frühschoppen am Gillamoos einen Machtwechsel bei der Landtagswahl 2023 angekündigt. «Im nächsten Jahr regieren wir Bayern», sagte der Bundestagsabgeordnete unter dem Applaus der Festzelt-Besucher. Beim traditionellen Frühschoppen hatte er zuvor gegen die CSU und auch gegen die AfD ausgeteilt.

Von der CSU forderte er «die Größe» Fehler zuzugeben, etwa dass die 10-H-Regelung die Windkraft zum Erliegen gebracht habe. Die CSU solle eingestehen, zu feige gewesen zu sein. «Das würde ich erwarten von Leuten, die ein so schönes und wichtiges Land wie Bayern regieren.»

Die «Rechtsradikalen im Landtag» ließen sich zur «fünften Kolonie Putins» machen, schimpfte er. «Wir werden dafür sorgen, dass die Gegner der Demokratie endlich wieder unter die Fünf-Prozent-Hürde fallen.» Es brauche klare Kante gegen Rechts – anstatt ihnen nachzulaufen und ihre Sprache zu übernehmen.

Der Gillamoos ist ein Jahrmarkt mit mehr als 700-jähriger Tradition im Landkreis Kelheim und für die politischen Reden am letzten Festtag überregional bekannt.