Gute Nachrichten für den Tourismus in Franken

Bei der Mitgliederversammlung des Tourismusverbands Franken hat sich Vorsitzender Bold gestern zufrieden gezeigt. Demnach ist ein Aufwärtstrend in allen 16 fränkischen Urlaubslandschaften zu beobachten. In Zukunft will der Verband noch stärker auf Online-Werbung setzen und das Angebot für nachhaltigen Urlaub ausbauen. Trotz Pandemie und den entsprechenden Beschränkungen kamen letztes Jahr 5,7 Millionen Gäste nach Franken – 2,1 Prozent mehr als im ersten Coronajahr. Besonders gut schnitt bei den Gästeankünften der Frankenwald mit einem Zuwachs von 10,3 Prozent ab, dagegen meldete die Tourismusregion Coburg-Rennsteig ein Minus von 14,2 Prozent bei den Gästeankünften. Auch bei den Übernachtungen konnte sich der Frankenwald über ein Plus von 16,6 Prozent freuen.