Gute Zahlen für das Landestheater

Deutlich höhere Besucherzahlen im Dezember – Das hat der Zwischenbericht des Landestheaters Coburg ergeben. Wie der kaufmännische Leiter, Fritz Frömming, den Stadträten in der jüngsten Sitzung mitteilte, liegt die Erklärung dafür in der Anzahl der Vorstellungen. Da die Probenzeiten verlegt wurden, war im großen Haus mehr Raum für zusätzliche Aufführungen. So konnten allein im Dezember 110 000 Euro eingespielt werden. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Einnahmen bis Mai sogar um 195 000 Euro gestiegen. Einen Einbruch der Zahlen gab es im April. Zurückzuführen ist dieser aber auf krankheitsbedingt ausgefallene Vorstellungen.