Haftstrafen für die Angeklagten im Goldbergsee-Prozess

Der Hauptangeklagte wurde vom Coburger Landgericht wegen versuchten Totschlags mit gefährlicher Körperverletzung zu einer Jugendstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt. Auch ein zweiter Angeklagter bekam wegen gefährlicher Körperverletzung, unter Einbeziehung eines früheren Urteils, eine Strafe von dreieinhalb Jahren. Der dritte Angeklagte muss für 2 Jahre und sechs Monate hinter Gitter. Die drei weiteren Beteiligten bekamen Bewährungsstrafen oder müssen gemeinnützige Arbeit verrichten. Außerdem müssen alle Schmerzensgeld zahlen. Wie berichtet sollen die jungen Männer einen 32-Jährigen am Goldbergsee so heftig geschlagen und getreten haben, dass der Angriff auch tödlich hätte ausgehen können.