Handwerkskammer zum Ausbildungsstart

Über 1700 (1711) Jugendliche starten ab September in Oberfranken eine Ausbildung im Handwerk. Das berichtet die Handwerkskammer Oberfranken. Damit verzeichnet die HWK ein kleines Plus im Vergleich zum Vorjahr. Aber es konnte noch nicht wieder das Niveau vor Corona erreicht werden. Im Vergleich zu 2019 liege man in der Summe noch um fast 10 Prozent zurück, heißt es in der Mitteilung. Aktuell sind aber noch immer rund 550 (551) Lehrstellen  im Handwerk unbesetzt. Diese können noch problemlos vergeben werden. „Unsere Betriebe ermöglichen auch einen späteren Start bis zum 31. Oktober“, so HWK-Hauptgeschäftsführer Bauer wörtlich. Mehr Infos dazu: www.hwk-oberfranken.de