Harvester brennt aus – Sachschaden ist riesig

Schwerer Brand in einem Waldgebiet in Neuenbau im Landkreis Sonneberg: Dort hat eine Holzerntemaschine, ein sogenannter Harvester, gestern Feuer gefangen und ist vollständig abgebrannt. Das konnten auch zahlreiche Feuerwehrleute nicht verhindern. Der Sachschaden beläuft sich auf eine halbe Million Euro.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück: Er hatte zunächst schwarzen Rauch bemerkt. Dann schoss eine Stichflamme aus dem Motorraum der schweren Maschine. Der 45-Jährige wollte den mit 350 Litern Diesel und 200 Litern Hydrauliköl sogar noch löschen. Doch der explodierte in Folge des Brandes. Der Fahrer hatte riesen Glück und wurde nicht verletzt. Der hinzugeeilte Besitzer des Harvesters hingegen erlitt einen schweren Schock und kam ins Krankenhaus. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus.