Hasspostings im Netz: Durchsuchungen auch in Bayern

Am europaweiten Aktionstag zur Bekämpfung von Hasskriminalität haben bayerische Ermittler heute (3.11.) eine Reihe von Häusern und Wohnungen durchsucht. Insgesamt haben Polizei und Justiz 49 Personen im Visier. Wenn es um Hass und Hetze im Netz geht, engagieren auch wir von Radio EINS uns gemeinsam mit anderen Medienhäusern in Bayern. Zusammen sorgen wir dafür, dass strafrechtlich relevante Hasspostings auf unseren Seiten an die Ermittler weitergeleitet werden. Den Aktionstag gibt es in Deutschland schon länger. Heuer findet er erstmals unter der Federführung von EUROPOL in mehreren EU-Ländern statt. Jedem, der strafbare Hassposts absetze, müsse klar sein, dass dies erhebliche Konsequenzen nach sich ziehe, so der zuständige Hate-Speech-Beauftragte der Bayerischen Justiz, Hartleb.