Hausfriedensbruch im Burgkunstadter Freibad

Auch ein Freibad hat feste Öffnungszeiten. Ganz verstehen wollten das ein 17- und ein 18-jähriger Samstagnacht aber nicht. Die beiden stiegen in das Burgkunstadter Freibad Kunomare ein. Ein Anwohner rief die Polizei. Nach kurzer Verfolgung konnten die Jugendlichen gestellt werden. Am nächsten Tag stellten die Badangestellten eine Reihe von Sachbeschädigungen fest. So wurden Betonfüße für Sonnenschirme und Aschenbecher in ein Schwimmbecken geworfen und ein Zaun beschädigt. Ob die beiden Jugendlichen auch dafür verantwortlich sind steht noch nicht fest. Den Schaden schätzen die Verantwortlichen auf 5.500 Euro.