Haushalt Bezirk Oberfranken

Im oberfränkischen Bezirkstag hat es eine Premiere gegeben: Zum ersten Mal hat das Gremium unter Bezirkstagspräsident Henry Schramm einen Haushalt verabschiedet – und das erstmals seit 15 Jahren einstimmig. 453 Mio. Euro umfasst das Zahlenwerk – ein Rekordvolumen, wie der Bezirk in einer Pressemitteilung schreibt. Der Großteil des Geldes, nämlich 94 Prozent, fließen in soziale Hilfen. Dafür ist der Bezirk gesetzlich zuständig. Die restlichen Gelder gehen in die Bereiche Kultur, Fischerei und Landwirtschaft. Dieser – so Henry Schramm wörtlich – „maßvolle und gerechte Haushalt“ sorge dafür, dass Oberfranken lebens- und liebenswert bleibt.