© Robert Michael

Hausmeister nach Brand in Tiefgarage leicht verletzt

München (dpa/lby) – Bei einem Brand in einer Tiefgarage in München ist ein Hausmeister leicht verletzt worden. Das Feuer brach am Freitag in der Werkstatt des Hausmeisters aus, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Der Mann wurde mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Brandursache war nach Polizeiangaben zunächst nicht bekannt. Bewohner des Hauses hatten schwarzen Rauch bemerkt, der aus der Tiefgarage kam, und alarmierten die Feuerwehr. Nach 25 Minuten hatten die Einsatzkräfte das Feuer gelöscht. Um die Tiefgarage zu entrauchen, wurden mehrere Hochleistungslüfter verwendet.

Weil durch die große Hitzeeinwirkung mehrere Stromkabel von der Decke hingen, waren auch die Münchener Stadtwerke im Einsatz, um die Tiefgarage vom Strom zu nehmen. Der beim Feuer entstandene Sachschaden liegt bei etwa 50 000 Euro.