Hildburghausen: Hospitalisierungsrate im roten Bereich

Im Kreis Hildburghausen springt die Hospitalisierungsinzidenz heute in den roten Bereich (12,8). Weitere Auswirkungen hat das aber noch nicht. Denn: In Thüringen entscheiden neben der lokalen 7-Tage-Inzidenz als sogenannter Leitindikator, auch der Schutzwert (lokale Hospitalisierungsrate) und der Belastungswert (Intensiv-Auslastung in ganz Thüringen) über strengere Regeln. Überschreitet der Leitindikator und mindestens einer der beiden Zusatzindikatoren, also die Hospitalisierungsrate oder die Auslastung der Intensivbetten in ganz Thüringen, an drei aufeinanderfolgenden Tagen den jeweiligen Maximalwert, erhöht sich die Warnstufe. Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Kreis aktuell bei 55,9, der Belastungswert steht bei 1,7 Prozent. Damit gilt die gelbe Warnstufe eins. Im Kreis Sonneberg gilt weiterhin die grüne Basisstufe.

 

Die genauen Werte