Hildburghausen steht in den Impf-Startlöchern

Die Corona-Impfungen im Raum Coburg, Kronach und Lichtenfels laufen seit dieser Woche. Auch der Landkreis Hildburghausen steht in den Startlöchern. Wie das Landratsamt mitteilte, werden die stationären Impfstellen in Thüringen voraussichtlich am 13. Januar schrittweise die Arbeit aufnehmen. Vorher sind mobile Teams unterwegs. Wie auch in Bayern geht es in Thüringen zunächst darum, Menschen über 80, Beschäftigte in Pflegeheimen, auf Intensivstationen, in Notaufnahmen und Rettungsdienst-Mitarbeiter zu impfen. Schrittweise kommen dann auch andere Gruppe mit hoher und erhöhter Priorität dran.