Hochschule Coburg bekommt KI-Kompetenzzentrum

An der Hochschule Coburg entsteht ein Kompetenzzentrum für angewandte künstliche Intelligenz. Damit bündelt die Hochschule ihre schon vorhandenen Kompetenzen in verschiedenen Bereichen wie z.B. KI für virtuelle und erweiterte Realität, Bioinformatik, Sensordatenverarbeitung, Internet der Dinge oder Data Mining. Durch die Hightech Agenda des Freistaats kamen zusätzliche Bereiche dazu, zum Beispiel die Künstliche Intelligenz im autonomen Fahren oder im Versicherungsbereich. Die Hochschule konnte sich eine Million aus Fördergeldern für den Aufbau von extrem leistungsfähigen KI-Rechnern sichern. Das neue Zentrum wird am künftigen Prinz-Albert-Campus angesiedelt, also auf dem ehemaligen Schlachthofgelände.